Gesangsunterricht Wien, Sänger werden - Gesangsausbildung VOICE SCHOOL AUSTRIA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ÜBERBLICK > UO Gesangsausbildung
Jetzt atme mal tief durch!
Modul ATMUNG
Atmen, das muss man naturgegebener Weise nicht lernen. Richtiges und gesundes Atmen wird aber oft durch die psychischen oder physischen Belastungen des Alltags verlernt z.B. durch eine verkrümmte Sitzweise vor dem Schreibtisch und durch die Handhabung der PC-Tastatur. Der Atem wird flach und kommt „aus der Brust“. Die Folge hier: Rücken- und Nackenmuskulatur sind verspannt und erschweren die für das Singen so notwendige entspannte Körperhaltung und eine flüssige Ein- und Ausatmung. Aber auch psychischer Stress hat Einfluss auf die Art und Weise der Atmung.

Durch das Wiedererlangen einer gesunden Atmung und der Arbeit mit / am Körper geht die Sängerin/der Sänger geerdet, entspannt und bewusst dem Singen nach.
Atmung für Gesangsunterricht
Gesangsunterricht Wien
Dieses Modul soll dem/der am Singen Interessierten daher helfen:
• seinen Körper und seine Stimminstrumente bewusster wahrzunehmen,
• die richtige Körperhaltung zu finden,
• die wichtigsten Anhaltspunkte (z.B. Stütze, Flanken- u. Zwerchfellatmung, reflektorische Atemergänzung) zur Kontrolle der Atmung
• die Erweiterung des Atemvolumens entdecken sowie
• Atmung und Körperhaltung als ein „Must-have“ beim Singen zu erkennen.
Inhalte / Umsetzung:
Übungen zur Körperwahrnehmung , Lockerung, Dehnung, Konzentration und Entspannung; Übungen zur Ein- und Ausatmung und zur Vergrößerung des Atemvolumens.
KOSTENLOS INFO HOTLINE:
Österreich: +43 3136 81636
Deutschland: +49 8441 278 25 24
Wissenswertes aus WIKI Pedia:
Atemstütze (ital.: appoggio) bezeichnet beim Gesang oder beim Spielen eines Blasinstruments die gesteuerte Atemtechnik. Der Begriff wird sehr unterschiedlich verstanden, da die unterschiedlichen Musikinstrumente und die menschliche Stimme verschiedene Atemtechniken erfordern. Generell handelt es sich jedoch immer um eine bewusst muskulär geführte Ausatmungstechnik, die letztlich dazu führt, dass der Ton in der gewünschten Art erklingt. Bei der Atemstütze werden in der Regel mehr Muskelgruppen (Bauch-, Brust- und Rückenmuskulatur) aktiv betätigt als bei der normalen Atmung, und sie ist eine wesentliche Voraussetzung für den korrekten Stimmansatz.
Der Akustiker Fritz Winckel definierte die Stütze (bezogen auf den Gesang) wie folgt:
„Stütze ist der Halt, den die Einatmungsmuskulatur dem Zusammensinken des Atembehälters entgegensetzt. Die Stütze dient dazu, den zur Phonation notwendigen subglottischen Druck auf den kritischen Druck (optimaler Betriebsdruck) zu reduzieren.
“Dem Menschen stehen die beiden nachfolgend beschriebenen Arten der Atmung zur Verfügung: Brustatmung und Bauchatmung. Physiologisch empfiehlt sich die sogenannte Costo-Abdominalatmung, eine Kombination aus Brust- und Bauchatmung.
Google Suche: Atmung für Gesangsunterricht, Gesangsunterricht, Ausbildung für Gesang in Wien, Besser singen lernen durch gezielte systematischen Aufbau von Atem und Stimme mit neuen Methoden für Gesang.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü